Klettern für Paare

„Denken ist wundervoll,
aber noch wundervoller
ist das Erlebnis.“ (Oscar Wild)

Klettern ist das Erleben mit allen Sinnesmodalitäten. Eigene Grenzen werden sichtbar; genauso gut ist es möglich, über eigene Grenzen zu gehen. Das Erleben erfolgt unmittelbar, die Dichte der Sinnesreize ist groß. Diesem individuellen Charakter des Kletterns steht die notwendige Gemeinschaft der Seilschaft bzw. des Paares gegenüber. Vertrauen in den Partner, Verantwortung für den Menschen dessen Leben ich sichere, Rücksicht auf die Klettermöglichkeiten des Partners, dies sind einige der sozialen Kernkompetenzen, welche durch das Klettern angesprochen werden.

 

Klettern fördert psychische, wie auch physische Ressourcen und spricht wichtige Themen innerhalb einer Paarbeziehung an:

  • Realistische Einschätzung der eigenen Möglichkeiten und der Möglichkeiten des Partners
  • Anpassung der überhöhten Leistungsansprüche an sich selbst und/oder an den Partner
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit und Achtsamkeit
  • Steigerung des Selbstvertrauens, Steigerung des Selbstwertes
  • Grenzen erkennen/überwinden/erweitern, Grenzen des Partners wahrnehmen und respektieren
  • Fokussierung auf ein bestimmtes Ziel/ kreative Lösungen finden (auch gemeinsam)
  • Übernahme von Verantwortung für sich und den Anderen
  • Verbalisieren von Gefühlen
  • Förderung der Körperwahrnehmung

Es geht um den gemeinsamen Umgang mit:

  • Vertrauen und Kontrolle
  • Sicherheit und Risiko
  • Halten und gehalten werden
  • Festhalten und Loslassen
  • Angst zulassen und Angst lösen

Kosten für 90 Minuten:
90€ pro Person inkl. Eintritt und Ausleihgebühr für Klettergurt/Kletterschuhe/Seil

Ort:
DAV Kletter- und Boulderzentrum München, Thalkirchnerstr. 207

Anmerkung:
Die Kletterkosten richten sich immer auch nach den aktuellen Eintritts-, und Ausleihgebühren der Kletterhalle in München-Thalkirchen. Klettern mit Paaren ist keine Kassenleistung sondern immer eine Selbstzahler-Leistung.

„Denken ist wundervoll,
aber noch wundervoller
ist das Erlebnis.“ (Oscar Wild)

Klettern ist das Erleben mit allen Sinnesmodalitäten. Eigene Grenzen werden sichtbar; genauso gut ist es möglich, über eigene Grenzen zu gehen. Das Erleben erfolgt unmittelbar, die Dichte der Sinnesreize ist groß. Diesem individuellen Charakter des Kletterns steht die notwendige Gemeinschaft der Seilschaft bzw. des Paares gegenüber. Vertrauen in den Partner, Verantwortung für den Menschen dessen Leben ich sichere, Rücksicht auf die Klettermöglichkeiten des Partners, dies sind einige der sozialen Kernkompetenzen, welche durch das Klettern angesprochen werden.

 

Klettern fördert psychische, wie auch physische Ressourcen und spricht wichtige Themen innerhalb einer Paarbeziehung an:

  • Realistische Einschätzung der eigenen Möglichkeiten und der Möglichkeiten des Partners
  • Anpassung der überhöhten Leistungsansprüche an sich selbst und/oder an den Partner
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit und Achtsamkeit
  • Steigerung des Selbstvertrauens, Steigerung des Selbstwertes
  • Grenzen erkennen/überwinden/erweitern, Grenzen des Partners wahrnehmen und respektieren
  • Fokussierung auf ein bestimmtes Ziel/ kreative Lösungen finden (auch gemeinsam)
  • Übernahme von Verantwortung für sich und den Anderen
  • Verbalisieren von Gefühlen
  • Förderung der Körperwahrnehmung

Es geht um den gemeinsamen Umgang mit:

  • Vertrauen und Kontrolle
  • Sicherheit und Risiko
  • Halten und gehalten werden
  • Festhalten und Loslassen
  • Angst zulassen und Angst lösen

Kosten für 90 Minuten:
90€ pro Person inkl. Eintritt und Ausleihgebühr für Klettergurt/Kletterschuhe/Seil

Ort:
DAV Kletter- und Boulderzentrum München, Thalkirchnerstr. 207

Anmerkung:
Die Kletterkosten richten sich immer auch nach den aktuellen Eintritts-, und Ausleihgebühren der Kletterhalle in München-Thalkirchen. Klettern mit Paaren ist keine Kassenleistung sondern immer eine Selbstzahler-Leistung.

Weitere Angebote